Sanfte & Angstfreie Geburt am 21. Oktober 2016

Ich bereite die Frauen auf die Geburt vor, indem ich ihnen die wahren Abläufe des Körpers unterrichten. Ich zeige Ihnen wie Sie diese Abläufe durch Ihre mentalen Kräfte,bewusst positiv beeinflussen können.

Die Angst vor der Geburt auflösen und optimal gebären
Leider hört man nur selten von schönen und unkomplizierten Geburtserlebnissen. Sehr viel häufiger berichten Frauen von stundenlangen Wehen, schweren Geburtsverletzungen, unerträglichen Schmerzen oder einem Notfallkaiserschnitt. Da erstaunt es wenig, wenn sich schwangere Frauen zwar eine natürliche, selbstbestimmte Geburt wünschen, der Geburt ihres Kindes aber angstvoll und unsicher entgegenblicken. Die Angst vor der Geburt, vor allem wegen Schmerzen und Komplikationen, kann die Geburt jedoch wesentlich behindern.

Sie führt dazu, dass sich Frauen unter der Geburt verspannen, nicht mehr regelmäßig atmen, in Versuchung kommen, aufzugeben und das Ziel, ihr Baby bald in die Arme nehmen zu können, aus den Augen verlieren. Dies hat wiederum zur Folge, dass die Geburt möglicherweise genauso verläuft, wie befürchtet: starke Schmerzen, Gefühle von Hilflosigkeit und Ohnmacht, Geburtsstillstand, Notfallkaiserschnitt – kurz: als ein traumatisches Erlebnis in Erinnerung bleibt.

Ruhig und sicher dank guter Vorbereitung
Um voller Zuversicht in die Geburt hineingehen zu können und eine möglichst schöne Geburt zu erleben, ist es wichtig, sich vor der Geburt mit seinen Geburtsängsten und blockierenden Erfahrungen (bei Zweitgebärende) auseinanderzusetzen.

Sanfte Geburt – sich aktiv darauf vorbereiten
Sanft gebären bedeutet nicht, sein Kind ohne jegliche Schmerzen auf die Welt zu bringen. Dies wäre eine unrealistische Vorstellung. Es bedeutet jedoch, die Geburt nach eigenen Vorstellungen mit zu gestalten, mit den Geburtswehen auf positive Art und Weise umzugehen, von liebevollen Menschen umgeben zu sein und sich mit seinem Baby eng verbunden zu fühlen.

Um eine entspannte und sanfte Geburt zu erleben, reicht es jedoch nicht, auf sein Glück zu hoffen. Es braucht klare Vorstellungen und eine gewissenhafte Vorbereitung:

  • Bedürnisse ernst nehmen: mit Achtsamkeitsübungen & Meditation
  • Fokussierung- weg vom Schmerz: mit der Atmung
  • Tiefenentspannung erlernen

In meinem Workshop lernst Du, wie Du die Angst vor der Geburt auflösen kannst und Selbstvertrauen, Ruhe und Sicherheit gewinnst.

Wann: Samstag, den 21. Oktober von 16:00 – 18:00 Uhr
Kosten: 25 €

Zur Anmeldung